Neueste Blogeinträge

Blogarchiv

Diese Hunde befinden sich bereits in Deutschland auf einer Pflegestelle! 

 

Die kleinen Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern!



 

 

 

 !!!!Auf Pflegestelle in 16247 Friedrichswalde!!!!

 

 

Anschy

Labradormix, kastrierte Hündin, geb. ca. 2011, ca. 55 cm Schulterhöhe keine Katzen

 

Anschy kommt ursprünglich aus dem ungarischen Tierheim Kaposvar. Dort wurde sie auf der Straße gefunden, ins Tierheim gebracht und in Ungarn vermittelt. Aus ihrem neuen Zuhause wurde sie beschlagnahmt, da sie nichts zu fressen und dafür Schläge bekam.

 

Sie wurde dann eine nette Familie vermittelt, die jedoch nun keine Zeit mehr für sie hat, da sich die Eltern getrennt haben.

 

Anschy ist eine arbeitsfreudige Hündin, die gerne Kommandos lernt und neue Aufgaben liebt. Sie ist überaus freundlich zu Menschen und Rüden. Auch zu einer Familie mit Kindern kann sie gerne ziehen. Hündinnen mag sie nach Sympathie.

Leider kann nicht mehr mit ihr viel unternommen werden und sie leidet zusehens mehr unter dieser Situation. Dabei ist sie die Unschuldigste an dem ganzen Leid. Wer kann der hübschen Madame helfen und schenkt ihr auf Lebenszeit ein spannendes und aufregendes Zuhause?!

 

Sie darf gerne nach Absprache bei Ihrer Familie besucht werden!

 

 

Update 11.08.2015:

Anschy hat sich schon super auf ihrer Pflegestelle eingewöhnt. Sie geht sehr gerne schwimmen und nimmt anschließend auch liebend gerne Sonnenbäder ein wink Sie kann auf dem Hof frei herumlaufen und ist immer stets abrufbar. Nur Katzen sollten nicht in der Nähe sein, diese jagd sie gerne durch andere Gärten. Ansonsten ist sie ein Pflegeleichter ausgeglichener Hund, der sehr gut in eine Familie passt. Allerdings sollte Kinder standfest sein.

 

 

 

neue Bilder vom 11.08.2015

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen


EMILY      auf PS in 72525 Münsingen

 

Mix-Hündin, mittelgroß, geb. ca. 2012

 

Die hübsche Emily konnte im letzten Moment die Tötung von Dombovar verlassen und auf eine PS bei Münsingen umziehen. Wir hoffen, daß sie hier noch schnell ein tolles Zuhause findet - da ihr PS-Fraule leider ab September einen Kurs besucht und Emily dann noch in unser TINO-Partnertierheim umziehen muss.

 

Das Pflegefraule sagt, daß Emily einfach ein Traumhund ist, der Film sagt alles, sie ist ein wahrer Balljunky, wäre sicherlich auch gut für Hundesport geeignet. Mit dem vorhandenen Rüden gibt es überhaupt keine Probleme.

 

Emily ist gechipt, geimpft, entwurmt, hat einen EU-Pass und wurde noch nicht kastriert, hier beteiligen wir uns an den Kosten.

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen


!!!Auf Pflegestelle bei Münster!!!

 

 

Ben (Dobby)

Rauhaardackel, Rüde, geb.ca. Anfang 2014

 

Dieser wunderhübsche, ca. neun Monate alte Dackelmischlingsmann ist noch auf der Suche nach seiner Famile. Dobby kommt ursprünglich aus Ungarn, lebt nun aber seit einer Woche bei uns auf der Pflegestelle und entwickelt sich hier wirklich prächtig. Freundlich zu Allem und Jedem, immer für ein Späßchen gut und überaus verkuschelt, so präsentiert er sich uns hier tagtäglich. Dobby kann man bereits als stubenrein bezeichnen und er zeigt auch schon an, wenn er mal muss. Er ist ein ganz besonders aufgewecktes Kerlchen; zwar ein kleiner Kasperkopf, aber er lernt schnell und weiß meistens direkt, was man von ihm möchte. Nur die Sache mit dem Alleinebleiben muss er noch lernen: Dobby möchte am liebsten überall dabei sein. Klappt das nicht, jammert er und bringt auch schon einmal den einen oder anderen frustrierten Beller heraus. Wir arbeiten daran und sind zuversichtlich, dass er es bei seiner Intelligenz schnell begreifen wird.

Im Moment leidet Dobby unter einem Vorhautkatarrh, der ihn selber aber nicht weiter stört und von dem der Tierarzt meint, dass er durch Kastration in den Griff zu bekommen sei. Hier auf der Pflegestelle werden wir es erstmal mit einem Mittel behandeln, das hoffentlich Erfolg bringen wird. Dobby ist wohl auch katzenverträglich, das konnten wir hier bei uns leider aber nicht austesten. In Ungarn hatte er gegen Katzen aber wohl nichts einzuwenden.

Der kleine Hundekumpel wäre übrigens auch ein prima Zweithund - mit meiner Hündin tobt er durch den Garten und schmust, auch mit meinem Rüden versteht er sich ohne Probleme.

Können Sie sich vorstellen, dem niedlichen Wuschelchen ein Zuhause zu geben? Dann melden Sie sich bei mir oder der Organisation, Dobby kann dann hier besucht werden.

 

 

Update vom 23.06.2015:

 

Hier mal ein kleines Update von Dobby:

Nach sechs Wochen auf unserer Pflegestelle hat er sich sehr gut eingelebt. Charakterlich ist er noch immer ein zauberhafter kleiner Kerl, der altersbedingt viele Flausen im Kopf hat und am liebsten den ganzen Tag Beschäftigung hätte. Trotzdem kann man ihm auch klarmachen, dass es Ruhezeiten gibt, und nach anfänglicher „Diskussion“ hält er die dann auch ein. Nachts schläft er super durch, muckst sich erst, wenn wir morgens aufstehen – egal, ob das um sechs Uhr oder zehn Uhr morgens ist. Man kann toll mit ihm spielen und kuscheln, er lässt alles mit sich machen und hat sich uns gegenüber noch nie wehrhaft gezeigt. Auch Futter kann man ihm ohne jedes Murren wegnehmen.

Seine Hauptbaustelle, das Alleinebleiben, ist allerdings leider immernoch nicht behoben. Zwar geht es mittlerweile, ihn mal für ein Weilchen hinter geschlossener Tür zu lassen, aber an Weggehen aus dem Haus ist noch nicht zu denken. Wir arbeiten weiter daran und machen kleine Fortschrittchen.

Spaziergänge mit Dobby sind sehr entspannend, denn der kleine Kerl zieht nur äußerst selten an der Leine, obwohl er das Kommando „Fuß“ noch nicht kennt. Fremdhunden gegenüber zeigt er sich meistens anfangs ängstlich und meidet sie, wenn diese freilaufend auf ihn zukommen; besonders bei angeleinten, großen Rüden zeigt er sich aber eher abwehrend und kann dann auch schon mal eine ziemlich große Klappe haben, zumal er stürmische Begrüßungen nicht besonders schätzt. Hier sollte sich sein Herrchen/Frauchen immer schützend vor ihn stellen und die Fremdhunde blocken, wenn es ihm zuviel wird, damit er nicht denkt, das selber regeln zu müssen. Ein Besuch bei der Hundeschule wäre hier sicher hilfreich.

Sein Vorhautkatarrh hat sich sehr gebessert, er ist nur noch manchmal merkbar, wenn er sehr aufgeregt ist.

Besuch gegenüber zeigt er sich weiterhin misstrauisch bis ängstlich und braucht schon mal etwas länger, bis er jemanden akzeptiert, der ihm unbekannt ist. Zuviel Besuch ist eindeutig großer Stress für ihn, er sollte dann eine Rückzugsmöglichkeit haben, in der fremde Menschen ihn anfang dann auch vollkommen in Ruhe lassen.

Ich bin der Meinung, dass Dobby ein Hund mit sehr viel Potential ist, der noch lernen muss, mit Stress und Unsicherheit umzugehen. Hat er dies einmal geschafft, wird er sicherlich viel Freude in jedes Heim bringen.

 

Update vom 05.08.2015:

 

Dobby entwickelt sich immer mehr zu einem erwachsenen und auch optisch sehr ansehnlichen Hundemann. Er liebt es, einfach ewig nur im Garten herumzustromern, sich zu wälzen und mit den anderen Hunden zu spielen. Auch ist er Fremden gegenüber nicht mehr generell völlig misstrauisch – wir haben mittlerweile gemerkt, dass es durchaus Personen gibt, die Dobby nicht ängstigen. Schüchtern ist er zwar auch bei diesen, aber er kommt dann schon mal an und schnuppert neugierig, läuft hinterher und ist bei einigen entspannt genug, sich direkt daneben schlafen zu legen. Da er gut auf den Clicker reagiert und damit auch sehr schnell lernt, kann man freundlichen Kontakt zu Fremden prima positiv bestärken. Mit Hilfe des Clickers hat er auch einige Grundkommandos gelernt („Steh“, „Platz“, „Sitz“, „Decke“), die natürlich noch weiter gefestigt werden müssen. Dobby ist ein sehr aufmerksamer Hund, ihm entgeht so gut wie nichts. Lediglich, wenn er ganz tief schläft, verpasst er auch schon mal etwas Interessantes. Allgemein ist er aber ein unglaublich aktives Kerlchen, dem schnell langweilig wird, wenn man es einfach nur stundenlang auf seinen Schlafplatz abschieben möchte. Das klappt bei Dobby nicht. Für sportliche, unternehmungslustige Menschen ist er aber ganz wunderbar geeignet, solange um ihn herum nicht zuviel Trubel ist (in die Stadt kann man ihn gut mitnehmen, solange man ein Auge auf ihn hat und sich nicht den ganzen Tag dort aufhält. Mit dem Trubel dort kommt er recht gut zurecht). Man wird ihm aber auch beibringen können, Stress noch besser auszuhalten, es hat sich auf jeden Fall schon sehr gebessert.

Abends liebt Dobby es, sich zu uns auf die Couch zu kuscheln, dann holt er sich eine ordentliche Portion Streicheleinheiten ab und genießt es sichtlich, bei uns liegen zu dürfen.

Eine leichte Verbesserung zeigt sich noch einmal, was das Alleinebleiben betrifft. Für kurze Zeit kann man das Haus bereits verlassen. Hier kann es aber auch einfach sein, dass das Problem speziell an uns/unserem Haushalt liegt – vielleicht verhält er sich in einer anderen Familie und Umgebung völlig anders. Wir üben weiter.

 

 

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen


BÖRMI    auf Pension bei Dillenburg (zwi. Wetzlar und Siegen)
 
Terriermischling, Rüde, ca. 47 cm SH, geb. ca. Mitte 2013

 

Börmi ist ein ausgesprochen freundlicher, ziemlich wilder junger Hund, der sich über alle Menschen und Hunde sehr freut. Er sucht eine sportliche und aktive Familie, die viel mit ihm unternimmt und ihm alles beibringt. Börmi würde sicher auch gerne eine Hundeschule besuchen. Er ist ganz sicher kein Hund für Stubenhocker!

 

Börmi durfte Anfang November 2014 von der Tötungsstation Dombovar zu seiner Familie in Deutschland ziehen. Jetzt muss er sie allerdings wieder verlassen. Hier ein paar Worte seiner Familie:

 

"Börmi, Mischlingsrüde, vermutlich mit 25% Bordercollie-Beteiligung, charakterlich auf jeden fall, evtl. etwas Terrier, wurde aus einer ungarischen Tötungsstation gerettet. Ähnlich wie Kaspar Hauser kannte Börmi nichts: Keine Leine, keine Streicheleinheiten, keine Zuwendung, keinen Spiegel, kein Auto, keine lieben Menschen, keine Begriffe... Er muss jetzt die "Welt kennenlernen" und hat in den gut 2 Wochen bei uns große Fortschritte gemacht, läuft (joggt) angeleint wunderbar mit (jetzt 5 km), versteht schon einige Zeichen und Begriffe. Börmi ist sehr intelligent und menschenfixiert. Er ist absolut stubenrein und benutzt für seine Geschäfte schon brav den Wegesrand! Er ist gechipt, gesund, geimpft und besitzt Papiere. Mit seinen 15 Monaten ist er in der Pubertät und fordert viel ein. Er ist sehr temperamentvoll und tobt gerne und benötigt eine erfahrene, liebevolle Erziehung mit Konsequenz und Verlässlichkeit. Börmi ist unkastriert, ca. 47 cm hoch (Schulter) und 17 kg. schwer.

 

Er wird aber nur an aktive neue Besitzer abgegeben, die möglichst eigenen Auslauf besitzen und einen Tierschutzvertrag unterschreiben (kein Zwinger/ kein Anketten / keine Weitergabe an "Irgendwen"). Da Börmi uns sehr ans Herz gewachsen ist suchen wir wirklich ausgewählte Personen, die sicher sind, unseren Vorstellungen zu entsprechen. Es sollten keine Kinder im Haus sein, da Börmi noch zu ungestüm ist. Stattdessen viel Sport, Beschäftigung, Agility.

 

Börmi ist grundsätzlich verträglich, sollte aber vorher getestet werden, besonders bei Rüden."

 

Update 12/2014 (Bericht von seiner neuen Pflegestelle):

"Börmi ist gut angekommen und hat sich sehr schnell eingelebt. Er ist ein liebenswerter kleiner Kerl mit Potenzial aber noch erziehungsbedarf. Aber von uns sehr händelbar. Man muss eben wissen wies geht. Wir haben klare Regeln, die er sofort verstanden hat weil sie klar für ihn rüber kamen. Im Eifer des Gefechts kann er auch schnappen... Das muss er noch lernen, sich da im Griff zu haben. Ist aber alles Erziehungssache. Er sollte vielleicht nicht mehr zu kleineren Kindern ... Leute die evtl. Agillity machen wären gut. Er ist ein Flummi kann aber auch ruhig auf der Couch oder unter unserer Eckbank liegen!"

  

Börmi darf gerne nach Absprache im Hundehaus Harzkopf besucht werden!

 



 

!!! Auf Pflegestelle bei 27793 Wildeshausen !!!

 

Dézi    

 

Mischling, Hündin, mittelgroß, geb. ca. 2012

 

Dézi ist vor kurzem erst ins Tierheim gekommen. Sie stammt von einem in Ungarn lebenden Deutschen der dort Hunde hortet und diese, wenn sie zuviel werden, in das Tierheim bringt. Leider sind die Hunde die von ihm kommen immer sehr zurückhaltend. Auch die Hündin Cloe und Zora kommen von diesem Mann. 

 

Dézi ist ein bezauberndes Wesen und wir wünschen uns so sehr daß sie das gute im Menschen kennen lernt. Wir werden ein paar Ehrenamtliche im Tierheim bitten mit ihr vermehrt zu arbeiten. Sonst hat sie keinerlei Chance. Leider kam sie nicht mal aus ihrem Häuschen.

 

Update 05/2015:

Die wunderschöne und zarte Dezi. Sie braucht eine sanfte Hand, die ihr ganz viel Halt gibt. Dann bekommt man einen wahren Diamaten.

 

 

Sie wird wie folgt von ihrem Pflegefrauchen beschrieben:

 

 

Hallo,

ich bin die Pflegestelle von Dezi,

der Kleinen geht es sehr gut, sie ist schon viel offener geworden und

versteht sich prima mit meinen Hunden.

Allerdings ist sie so clever, dass sie unter meinem Radar geflogen

ist. Sie ist nämlich so gut wie taub, hohe Töne dringen einseitig

durch, aber da sie nicht orten kann, reagiert sie nicht besonders

darauf.

 

Ich werde versuchen sie an eine Pfeife zu gewöhnen und hoffe, damit

das Herkommen zu trainieren zu können.

Sie ist ein wundervolle Hündin, sehr sozial, verspielt, und anhänglich

und wirklich sehr, sehr clever.

 

Sie wäre sicher als Zweithund gut untergebracht, da sie sich an

Artgenossen orientiert.

Ihre Sehbehinderung ist nich so dramatisch, sie hat wie meine Kisha

ein nach unten eingeschränktes Sichtfeld.

Eine Hand von oben verunsichert sie, kommt sie von vorne, ist Deze entspannt.

Wenn man sich darauf einstellt, bekommt man einen klugen, unglaublich

lieben kleinen Begleiter.

 

Ich vermute, dass sehr viel Mudi in ihr steckt, vom gesamten Wesen

her, Grösse und Gewicht passen auch (ca 40 cm und im Moment 9,3 kg),

da muss aber noch ein bisschen drauf.

 
Gerne darf Dézi nach Absprache auf ihrer Pflegestelle besucht werden!

 

neue Bilder vom 08.07.2015

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen


kann in 85406 Oberappersdorf besucht werden  

 

Dongo   

 

Flat Coated Retriever Mix, Rüde, 1,5 Jahre, kastriert,  Schulterhöhe ca. 70cm,  kräftige Statur

 

Dongo muss sein Zuhause leider wieder verlassen, da seine Besitzer einfach nicht genug Zeit für ihn haben. Wenn er zu lang allein ist, kommt er auf dumme Ideen. Er braucht mehr Beschäftigung.

 

Dongo ist ein freundlicher großer Kerl, der sich mit anderen Hunden gut versteht und im Moment mit einer Hündin zusammenlebt, die er sehr gern hat.

 

Kinder leben nicht in seinem jetzigen Zuhause, wir denken aber, dass er zu standfesten Kindern ziehen kann.

Wer kann diesem jungen großen Kerl ein neues Zuhause geben?

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen


Auf Pflegestelle bei Berlin

 

 

 

Felix   mag Katzen hundkatze008

Wuschelmix, geb. 2011, klein/mittelgroß, kastriert

 

Felxi hatte das große Glück und konnte die Tötung Dombovar im März 2014 schnell verlassen. Er kam in eine Familie mit 3 Kindern - die VK lief bestens.

 

Wie das Leben so spielt, trennte sich das Paar und der Hund war übrig, niemand hatte mehr Zeit für das Tier und wir haben ihn dort rausholen können, sein Pflegezustand war nicht der Beste. Er wurde auf der Not-PS erstmal geschoren, entfloht und kastriert.

 

Wir wissen nicht was er erlebt haben muss aber Felix hatte vor Männern große Furcht und auch Kinder machten ihm Angst. Er konnte dann kurfristig auf unsere liebe Pflegestelle bei Berlin umziehen. Dort kam er endlich zur Ruhe. Dort angekommen, war er gleich sehr liebesbedürftig, sein Pflegefrauchen hätte ihn den ganzen Tag kraulen dürfen. Vor dem Pflegeherrchen hatte er Angst, wie uns ja schon bekannt war das Männer nicht sein Ding sind. Das Pflegeherrchen ist aber sehr einfühlsam und geduldig und Felix taut immer mehr auf und fordert auch von ihm schon Streicheleinheiten ein.

 

Felix ist auf jeden Fall ein sehr lieber und schmusebedürftiger Hund, er kommt mit den anderen Hunden und auch Katzen klar. Er soll aber auf keinen Fall mehr in einen Haushalt mit kleineren Kindern vermittelt werden. Männer in der Familie sollten sich bewusst sein daß Felix anfangs etwas Zeit braucht. Unsere Pflegefamilie steht Interessenten gerne mit weitern Auskünften zur Verfügung.

 

Kastriert ist Felix  jetzt, er hat Chip und EU-Pass.

 



HANIBAL        auf Pflegestelle bei Köln        kinderlieb    keine Katzen

 

Schäferhund-Mischling, Rüde,  kastriert, Schulterhöhe ca. 52 cm, geb. ca. Mitte 2013

 

Hanibal wurde in der Tötungsstation in Dombovar (Ungarn) abgegeben. Leider hat er in der Tötungsfrist kein Zuhause gefunden. Aber eine nette Pflegestelle hat sich bereit erklärt ihn Ende Janaur 2015 aufzunehmen. In der Tötungsstation zeigte sich Hanibal als einen recht unsicheren Hund, der noch nicht viel gelernt hat. Er war immer freundlich und interessiert. Er würde sich in einer aktiven Familie am wohlsten fühlen. Eine bereits vorhandene souveräne Hündin wäre gut, ist aber kein Muss. Das Leben in klaren Strukturen macht aus ihm sicher bald einen selbstbewussten jungen Hund.

 

UPDATE 31.01.2015:

Hanibal ist noch keine Woche bei seiner Pflegestelle und er hat sich schon gut eingelebt. Er zeigt sich als sehr verspielter und verschmuster Kerl, der jede Aufmerksamkeit genießt. Auch mit anderen Hunden und mit Kindern kommt er bestens zurecht.

 

Update 15.03. 2015: Hannibal läuft inzwischen sehr gut an der Schleppleine und lernt schnell dazu. Er sucht eine sportliche Familie, die gern etwas mit ihm unternimmt.

 

Gerne darf Hanibal nach Absprache besucht werden.

 

Vielen Dank für die Ausreisepatenschaft von:

S. Salewsky,

M. Liefeith

Bioladen Sonnenkost

Familie Schmiederer

C. Hüsch

A. Müller-Eichhorn

 

 



!!! Auf Pflegestelle in 91217 Hersbruck !!!

 

im Moment wegen entzündeter Kastrations-Narbe nicht vermittelbar

 

Mami (Lucy)

Mischling, Hündin, geb.ca. 2012/2013

 

 

Mami ist schon lange im Tierheim. Sie ist so eine liebe Maus, die keiner Fliege etwas zu Leide führen würde. Ein wahres Schätzchen, das sie zu Kindern, Menschen, anderen Hunden und Katzen einfach immer nur freundlich ist. Mami geht sehr gerne spazieren und freut sich über Streicheleinheiten und ein warmes Zuhause!

Wer mag die hübsche und gibt ihr all die Liebe und Zuneigung, die sie braucht?!

 

Mami ist kürzlich nach Deutschland gereist. In den nächsten Tagen folgen weitere Bilder und Infos

 

 

Update 29.06.2015:

Mami ist richtig aufgeblüht. Sie ist stubenrein und verträgt sich mit allen Hunden. Die Katzen lässt sie auf ihrer Pflegestelle auch in Ruhe. Mami freut sich über alles und jeden und geht gerne spazieren und läuft auch schon gut an der Leine. Allerdings findet sie es toll alle möglichen Gegenstände zu klauen und versteckt sie in ihrer Schlafhütte. Dort hält sie sich gerne nach dem Spazierengehen auf und ruht sich dort aus!

Wer hat für die zuckersüße Schnecke ein passendes Zuhause und freut sich drauf sie kennenzulernen?!

 

Es darf sich gerne schon für sie beworben werden, oder auf ihrer PS nach Absprache besucht werden!



!!! Auf Pflegestelle im Tierheim Speyer (PLZ 67346) !!!

 

Marci

Schäferhund-Mischling, Rüde, geb. ca. August 2014

 

hundkatze008katzenverträglich

 

Marci kommt ursprünglich aus dem Tierheim in Nagykanizsa (Ungarn) und kam am 01.04.2015 nach Deutschland. Er ist ein wundervoller, Hund, kann zu Katzen und ist einfach nur nett. Wir mussten ihn beschlagnahmen, da die Familie wo er hin kam sich in keinster Weise um ihn kümmerte, keine Gassigänge, verfloht, unterbeschäftigt, trotz eig. positiver Vorkontrolle.

 

Marci ist ein aufmerksamer und sehr anhänglicher Junghund, der noch einiges an Erziehung braucht. Er liebt die Menschen und könnte sicher gut in eine Familie mit standfesten Kindern ziehen. Marci ist sehr bewegungsfreudig, spielt sehr gerne und möchte eine Aufgabe haben. Über Kopfarbeit (Tricks, Mantrailing etc.) würde er sich sehr freuen. Er ist ein leichtführiger Hund, braucht jedoch klare Regeln und eine konsequente Erziehung. Marci wartet zur Zeit im Tierheim Speyer auf seine Familie. Man kümmert sich zwar gut um ihn, aber er leidet sehr darunter, keinen ständigen Kontakt zu den Menschen zu haben, da er sehr verschmust ist. Wir sind sicher, dass mit ein bisschen Zeit Marci ein toller und sehr treuer Wegbegleiter wird!

 

Ein Traum in schwarz!
 
Gerne kann er im Tierheim Speyer besucht werden.

 



SZIMOT (MOTTE)       ist blind

 

lebt nun auf der Podenco Rosa in Tecklenburg zur Pflege!

katzen-schreck-kopie nicht zu Katzen!!! 

 

Rüde, Mischling, ca. 48 cm groß, ca. 1 - 2 Jahre alt

 

Szimot wurde als Fundhund in Ungarn aufgegriffen und in die Tötungsstation in Dombovar gebracht. Szimot hat ein Handycap. Er ist aufgrund einer alter Augenverletzung komplett blind, die ungarische Tierärztin sagte, dass da nichts zu machen ist.

 

Vermutlich hat er aus dem Grund auch kein Zuhause gefunden. Zum Glück hat sich aber eine Pflegestelle gemeldet, die ihn aufgenommen hat.

 

Szimot ist ein sehr lieber, zugewandter Hund, der sich sehr über Aufmerksamkeit freut und gerne kuschelt. Obwohl er nicht sehen kann, ist er gut orientiert. Er kommt auch gut mit Artgenossen zurecht, allerdings sollten in seinem neuen Zuhause keine Katzen leben.

 

Hier die ersten Worte seiner Pflegefamilie:

"Also Szimot ist gut angekommen. Er versteht sich mit allen anderen dort bestens! Mit den Katzen leider ausgenommen. Deswegen muss er aber nicht weg!
Stubenrein ist er auch und einfach ein superklasse Hund, der für jeden Spaß zu haben ist!
Am liebesten ist er draußen im Garten, davon kann er nicht genug bekommen. Spielt mit den anderen Hunden und will immer jedem küsschen geben!
Seine Blindheit macht ihm auch nix aus, er spurtet die Treppen wie ein Marathonläufer hoch und runter! Morgen wird er schon kastriert. Da die vorhandene Hündin bald läufig wird und sie aber noch zu jung zum kastrieren ist, muss Szimot auch Motte genannt, schon dran glauben!"

 

Update 05.02.2015:

Szimot ist laut der Pflegefamilie ein Traumhund. Er ist toll zu allen Menschen und kommt super mit Rüden und Hündinnen aus. Leider hat er Katzen ausschließlich zum Fressen gerne  Daran sieht man auch, dass er mit seiner Blindheit absolut keine Probleme hat und sich bestens orientieren kann.

 

Update 05/2015:

Szimot musste leider seine Pflegestelle verlassen. Er lebt nun auf der Podenco Rosa in Tecklenburg

 

Nun suchen wir schnellstens eine gute katzenfrei Endstelle für Szimot, da er nicht mehr lange auf seiner Pflegestelle bleiben kann.

 

Hunde haben erstaunlich wenig Probleme mit Blindheit - wer gibt diesem Schätzchen ein Zuhause?

 

Gerne darf Szimot auf  besucht werden.

 

Danke für die Ausreisepatenschaft an:  S. Salewsky :-)

 

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen