Transport am 01.07.2017

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 Charly, Brenda, Fatima, Fortuna, Daro, Kapitany, Leopold, Lilla, Luca, Venusz,


Aus dem Tierheim Mohacs:  

Birka, Bogyo, Suzy, Tilda, Györgli, Mazli

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 Füles, Dörgi, Vanda, Bonca, Vasco (Bajnok), Livi, Ella

 

Aus dem Tierheim Szeged:

Argo, Roland, Csacsa,

 

Vom Verein Fido (Nordungarn):

Berta, Giro,  Tessa,

 

 

 

 

Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

 

Auf dem Gnadenhof Olivers werden sehr alte und gebrechliche Hunde aus ungarischen Tierheimen aufgenommen.

Häufig erholen sich die Oldies in der Obhut von Marlou wieder und sie können dann auch wieder vermittelt werden! Diese werden wir hier gerne gesondert vorstellen!

 

Um auf die Homepage zu gelangen klicken Sie einfach den Banner an!



DAGI auf Pflegestelle in 26209 Hatten

Hündin, Chihuahua, geb.: ca. 2009, kastriert, klein


Dagi stammt von einem Vermehrer! Ihr ganzes Leben sah sie nichts anderes als 4 Holzwände und musste auf 1 m2 leben. Zum Glück ist sie jetzt bei uns, sodass wir ihr zeigen können wie schön das Leben ist. Sie war anfangs sehr verwahrlost, aber mittlerweile hat sie sich prima entwickelt! Ihre Haut und Augen wurden schon deutlich besser. 

Dagi sucht jetzt ein zuhause für immer! Sie ist ein ganz liebes Hündchen, das eher ruhiger ist und vor allem die Sonne und ein weiches Körbchen genießt! Sie kann da Stunden lang liegen ohne sich zu bewegen! Aber zum Glück kommt sie auch zu uns wenn sie Aufmerksamkeit will  Sie ist einfach ein sehr ruhiges, bequemes Hündchen, das auch prima für etwas ältere Menschen geeignet wäre, die nicht mehr so viel spazieren gehen können oder möchten. Sie ist super verträglich mit allen Hunden und einen Katzentest können wir gerne machen, obwohl wir da keine bedenken haben!


MAKLI

Pinscher-Mischling, Hündin, mittelgroß, geb. ca 2005

 

Die ca. 12 Jahre alte MAKLI (liebevoll Omi genannt) ist ein Pinscher-Mix-Mädchen. Sie ist 40 cm groß und 8 Kg leicht. Zurzeit lebt sie in einer liebevollen Pflegefamilie in der Nähe von Peine mit 2 weiteren Hündinnen und zwei aufgeweckten Kindern zusammen.  

MAKLI findet ihr Frauchen ganz toll und die Kinder mag sie auch. Sie ist ein echter Familienhund. Allerdings sollten Kinder etwas ruhiger sein und verstehen, dass man einem Hund nicht nachrennt, wenn er seine Ruhe haben möchte.  

MAKLI hat bisher nicht viel erlebt in ihrem Leben, deswegen muss sie sich erst noch an vieles gewöhnen. MAKLI musste ihr ganzes bisheriges Leben in einem engen Zwinger vergeuden. Deshalb sehnt sie sich jetzt nach ganz viel Nähe, Kuscheln und Wärme! Allerdings braucht sie etwas Zeit. Bei Männern länger als bei Frauen. 

Wenn man sich zu ihr auf den Boden setzt, kommt sie gerne zu ihrem Pflegefrauchen auf den Schoß gekrabbelt und genießt die Wärme und Geborgenheit. MAKLI hat ein ganz zauberhaftes Wesen. Als sie ankam, war sie total weltfremd. Aber nun genießt sie ihr warmes Körbchen. Möchte nachts nicht ohne Frauchen schlafen, liegt ganz still und artig mit im Schlafzimmer in ihrem Körbchen. So langsam blüht sie auch auf und flitzt dann auch mal freudig und dankbar wie eine wilde Wutz durch Haus und Garten.  

Anderen Hunden gegenüber ist sie sehr sozialverträglich. Sie genießt es mit ihnen zu kuscheln. Dadurch, dass MAKLI noch so dünn ist, ist ihr draußen so kalt, dass sie nur fix ihre Geschäfte im Garten macht und dann lieber schnell wieder ins geborgene, warme Körbchen flitzt. 

Das an der Leine gehen muss noch geübt werden. Dabei wäre ein Ersthund sicher toll und hilfreich, aber kein Muss. Im Moment muss sie morgens mit ihrer Kumpeline 5 Stunden allein sein, was sie toll meistert und in ihrem Körbchen verschläft.  

Natürlich muss MAKLI noch viel lernen und man braucht Geduld um auf ihre Ängste einzugehen, aber wenn man ihr Vertrauen gewonnen hat, ist sie das Beste, was einem im Leben passieren kann!  

MAKLIs neue Besitzer sollten Menschen sein, die genug Zeit und Geduld haben sich auf die Maus einzulassen, dann bekommen sie eine liebe, ältere Dame, die aber noch fit ist und keine großen Ansprüche ans Leben hat.  

MAKLI wird zu tierschutzüblichen Konditionen vermittelt. Sie ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt.  

Weitere Informationen und Anfragen bitte ausschließlich über MAKLIS Pflegefrauchen Vanessa Kraft, Tel: 05172-9666012.


MARLEY vorreserviert

 

Rüde, klein, Chihuahua, kastriert, geboren November 2016

Für ein kleines Video von Marley bitte hier klicken

Marley ist ein ganz lieber, aber noch etwas zurückhaltender, kleiner Rüde. Er ist super verträglich mit allen Hunden und eher unterwürfig. Er spielt sehr gerne mit anderen Hunden, weshalb ein Zuhause mit einem anderen jungen kleinen Hund optimal wäre. Einen Katzentest können wir gerne machen, aber da erwarten wir keine Probleme! Einfach ein tolles kleines Hündchen, der noch viel lernen muss, und auch etwas Zeit braucht Menschen zu vetrauen.


TITAN

Rüde, kastriert, geb.: 04.11.2014, klein, merle-farbene französische Bulldoggen-Mischling

Titan stammt von einem Vermehrer und kam nach der Beschlagnahmung zu uns. In seinen Papieren steht "French-Mexican-Mix". Da wir wissen, dass der Vermehrer französische Bulldoggen hatte vermuten wir, dass diese in ihm steckt, wissen aber nicht was "mexican" bedeuten könnte. Die Ohren könnten auf einen mexikanischen Nakthund hindeuten, aber das sind nur Vermutungen, die wir haben.

Titan hatte große psychische Problemen als er zu uns kam, und es ist immernoch schwierig mit ihm. Er ist Menschen gegenüber ängstlich. Er kennt und mag es nicht wenn Menschen ihn streicheln. Man kann ihn aber hochheben ohne dass er agressionen zeigt! Er hat eigentlich ein sehr sanftes Wesen, aber wurde am falschen Ort geboren, weshalb er die Aufmerksamkeit vom Menschen nicht kennt. Er ist jetzt schon länger bei uns, und es wurde zwar ein bisschen besser, aber in letzter Zeit macht er keine Fortschritte mehr. Man muss also davon ausgehen, dass er kein Kuschelhund wird. 

Er ist aber sehr verträglich mit allen anderen Hunden! Er liebt sie und schaut immer was die anderen machen, und macht dann mit! Katzen mag er nicht.

Für Titan suchen wir ein Zuhause, in dem er einfach so leben kann wie ER möchte. Ideal wäre wenn er einfach in ein kleineres Rudel kommt, wo er nichts muss, aber einfach er selbst sein und sich am Rudel orientieren kann. Wir könnten uns vorstellen, dass er sich auch als Zweithund wohl fühlt. Die neuen Besitzer müssen sich aber bewusst sein, dass er kein Kuschelhund werden wird, wie man es normalerweise erwarten würde. 

Weil Titan vermutlich keinen Spaß am Spazieren gehen an der Leine haben wird, ist ein Grundstück mit einem auch für kleine Hunde sicherem Zaun ein absolutes Muss! 

Titan ist sonst aber ein ganz braver und lieber Hund, der schon stubenrein ist (nur ganz selten passiert noch mal ein Unfall), gerne eine Runde im Garten spazieren geht, und sehr gerne bei anderen Hunden ist.