Maya ist eine typische Zuchthündin wie es soviele in Ungarn gibt – benutzt und weggeworfen!

Sie sollte eingeschläfert werden und als eine Frau davon erfuhr die einen Welpen von Maya einst gekauft hatte, nahm sie die Hündin zu sich weil sie nicht wollte das sie getötet wird. Die Frau musste aber später aus ihrer Wohnung ausziehen und konnte die beiden Tiere nicht mitnehmen. So brachte sie die Hunde in die Tötungsstation in der Hoffnung, daß sie einen Platz in Deutschland oder Österreich finden würden. So war es auch und sie konnten schnell passende Familien finden. Leider hatte aber Maya beide Milchleisten voller Mammatumore und dies in Ungarn in der Tötung zu operieren wäre viel zu riskant gewesen. In Deutschland angekommen bekamen wir die schockierende Nachricht, beide Milchleisten müssen entfernt werden. Kosten pro Milchleiste ca. 1100 Euro.

Diese Hündin ist so ein guter und lieber Hund wie man sieht und sie hat es verdient endlich für ihre letzten Jahre ein gutes Zuhause zu bekommen. Die Kostenübernahme haben wir zugesagt in der Hoffnung dies mit Hilfe von Spenden stemmen zu können. Am 3. März 2020 wurde sie bereits das erste mal operiert. Sie hat es gut überstanden – in ca. 4 Wochen soll die nächste Milchleiste entfernt werden.

Für jegliche Hilfe sind wir sehr dankbar, auch im Namen von Maya und ihrer neuen Familie die sie liebevoll betreut.

Vielen Dank an die Spender die uns bei der OP von Maya unterstützen:

M. Bär                30 Euro                                   Dr. Wahnig          50 Euro

Fam. Huth      500 Euro                                   Fam. Albrecht     20 Euro

E. Stern              30 Euro                                    K. Eisenschmidt-Küspert 10 Euro

M. Barry             10 Euro

Raabe J.              20 Euro

 

 

Maya in ihrem neuen Zuhause Bildergebnis für herz gif

Maya nach der ersten OP 🙁

Maya in der Tötung von Dombovar 🙁

Rechnung der ersten OP!