Transport am 01.07.2017

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 Charly, Brenda, Fatima, Fortuna, Daro, Kapitany, Leopold, Lilla, Luca, Venusz,


Aus dem Tierheim Mohacs:  

Birka, Bogyo, Suzy, Tilda, Györgli, Mazli

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 Füles, Dörgi, Vanda, Bonca, Vasco (Bajnok), Livi, Ella

 

Aus dem Tierheim Szeged:

Argo, Roland, Csacsa,

 

Vom Verein Fido (Nordungarn):

Berta, Giro,  Tessa,

 

 

 

 

Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

Hilfe Ronja !

 

Ronja kam letztes Jahr nach Deutschland! Nachdem eine schwere Fehlstellung zweier Kniescheiben diagnostiziert wurden, baten wir Sie um Spenden um mit dem Frauchen von Ronja die hohen OP-Kosten stämmen zu können. Gemeinsam, mit Ihrer Hilfe war es uns möglich Ronja operieren zu lassen und die OP war äußerst erfolgreich. Nun steht die unvermeintliche zweite OP an und wieder bitten wir Sie um Hilfe, um das zweite Beinchen korrigieren zu lassen und der kleinen Ronja, ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Ronja und wir bedanken uns für Ihre Hilfe - Sie wissen ja alles Gute das man tut kommt zurück... sagt man...

 

Hier geht es zum Bericht von Ronja erster OP die sie bestens überstanden hat!


Ronjas zweite OP steht im Spätsommer/Herbst an!

 

Wir möchten das Frauchen natürlich weiter unterstützen und sammeln wieder für die bevorstehende OP. Alleine kann sie die Kosten auf keinen Fall bezahlen.

Die erste OP hat Ronja bestens überstanden und sie liebt das Leben und läuft schon unbeschwert. Das zweite Beinchen muss nun aber auch bald in Angriff genommen werden und die OP soll dann erst im Herbst stattfinden, damit Ronja noch den Sommer in vollen Zügen genießen kann. Diesmal werden die Kosten voraussichtlich höher werde und zwar 800 Euro, da auch noch die Metallstifte aus dem zuerst operierten Bein genommen werden müssen! Es wäre super wenn uns hier wieder viele Helfer unterstützen würden! Unter dem Kennwort "Ronja-zweite OP" können Sie uns gerne Ihre Spende zukommen lassen! Unser Vereinskonto lautet:

 

 

Tierheimleben in Not

Sparkasse KU-KC

BLZ 771 500 00 Konto-Nr. 10 12 35 257

IBAN: DE26 7715 0000 0101 2352 57

BIC: BYLADEM1KUB


Ronja und Frauchen sagen jetzt schon herzlichen Dank! Hier ein paar hübsche Fotos von Ronja aus Mai 2014 - auf dem mittleren Foto sieht man deutlich, wie krumm das Beinchen ist das noch operiert werden muss.

 

 


 

Ende Juli 2014 - RONJA WAR BEIM TIERARZT - HIER DER BERICHT VON IHREM FRAUCHEN....

 

Hallo Frau Thümmig,
 
also, ich war heute mit Ronja den ganzen Tag in der Tierklinik. Die Untersuchungen sind abgeschlossen und so sieht es aus:
Das linke Bein hat sich wirklich deutlich verschlechtert und zwar von Grad II auf Grad III. Das linke Bein muss dringend operiert werden, daran führt kein Weg vorbei aber das war mir schon klar, da Ronja die letzten Wochen echt schlecht gelaufen ist. Die Kniescheibe geht kaum noch von selbst rein, wenn sie mal rausgerutscht ist. Am rechten Bein ist noch nicht so ganz klar was Sache ist. Der Arzt meinte, wenn die Metallstifte stören würden, müsste Ronja deutlich lahm gehen, was aber nicht der Fall ist. Wenn Ronja am OP-Tag in Narkose liegt, werden sie nochmal genau schauen aber höchstwahrscheinlich können die Stifte drin bleiben. So und nun kommt die allerbeste Nachricht!!! *freu* Die Tierklinik Hofheim muss wirklich gelobt werden. Sie haben uns einen Festpreis von 650 Euro gemacht!! Egal, ob die Stifte dann entfernt werden oder nicht! Nein, das ist kein Schreibfehler! NUR 650 Euro! Ich musste mich wirklich zurück halten. Am liebsten hätte ich den Arzt umarmt! Nun hoffe ich inständig, dass wir das Geld bis Oktober/November zusammen bekommen. Ich bin jetzt so froh und eine zentnerschwere Last ist von mir abgefallen. Bitte schreiben Sie doch einen lieben Dank an diese Klinik mit in den Spendenaufruf rein.
 
Viele liebe Grüße
J. W. und Ronja, die nun wirklich geschafft ist und den Ausflug heute total dooof fand!
 
WIR SAMMELN NATÜRLICH WEITER DAMIT RONJA BALD EIN UNBESCHWERTES LEBEN FÜHREN KANN!!!

Update 13.9.14 - Ronja hat nun endlich einen neuen OP-Termin und zwar am 23.10.14 - es sollte eigentlich schon früher statt finden doch leider bekam sie noch eine Blasenentzündung die abheilen musste! Wir drücken feste die Daumen das sie bis dorthin fit bleibt damit sie die letzte OP endlich hinter sich bringen darf.


Ronja wurde nun das 2. x operiert! Hier ein kleiner Bericht als sie aus der Klinik zurück kamen..... (23.10.14)

 

Hallo Frau Thümmig,
 
Ronja hat die OP gut überstanden. Momentan leidet sie noch. Aufstehen geht nur mit Hilfe. Ich habe ihr einen Teil der Transportbox Mit Kissen und Decken ausgelegt, da liegt sie jetzt (siehe Bilder). Essen und Trinken wollte sie heute abend noch nicht und das will was heißen... Die arme Maus! Wir waren den ganzen Tag unterwegs. Heute morgen um 8 Uhr weg. Gegen 11 Uhr ist sie in den OP gekommen und um 15 Uhr konnten wir wieder heim fahren. Seit 17 Uhr sind wir Zuhause und ich bin mindestens genauso platt wie Ronja. Vorhin war ich kurz mit ihr draußen (ich muss sie hinstellen und dann wackelt sie los auf drei Beinen). Ich lege mich jetzt auch hin. Melde mich in den nächsten Tagen nochmal.
 
Viele liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe!!! 
 
Wir wünschen Ronja daß sie bald wieder auf die Beine kommt! - Danke an alle Spender 

November 2014 - Ronja hat es geschafft und ist auf dem besten Weg der Genesung....

 

Ihr Frauchen berichtet:

 

heute ist der 4. Tag nach der OP und Ronja geht es super! Sie sitzt und - viel wichtiger: Sie steht!! (siehe Bilder). Sie lahmt mit dem operierte Bein nur noch leicht. Schmerzmittel braucht sie nicht mehr. Mittlerweile ist sie wieder ganz die Alte! Das ist natürlich gut für Ronja aber total stressig für mich ;-). Ronja möchte schon wieder Gas geben. Sie darf aber nur 2 mal täglich 10 Minuten an der Leine laufen, nicht springen und nicht Rennnen. Ansonsten muss sie liegen. Das fällt dem Zappel ganz schön schwer. Ich habe sie schon zweimal dabei ertappt, wie sie zum Sprung angsetzt hat. Einmal wollte sie auf´s Sofa und einmal auf´s Fensterbrett (dort sitzt sie am liebsten). Das geht jetzt noch die nächsten 6 Wochen so. In 6 Wochen ist die erste Röntgenkontrolle. Wenn da alles o.k. ist, darf sie sich wieder normal bewegen. Richtig fest wird es aber erst in 12 Wochen sein.
Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei allen bedanken, die für Ronja gespendet haben!! Vielen lieben Dank auch an TIN!! Ronja sendet ebenfalls Grüße und Küsschen! Nun ist sie nur noch knapp 6 Wochen von einem normalen, unbeschwerten Hundeleben entfernt!
 
DANKE an alle! Ihr seid super!! 

Herzlichen Dank an die Spender für Ronja's 2 OP:

 

danke

 

C. Wiggenhauser    50 Euro

A. Schairer            30 Euro

E. Backes              25 Euro

E. Lechner             30 Euro

G. Lüke                 20 Euro

A.-K. Mogk            50 Euro

C. Lüdeke              20 Euro

F.+U. Gerono         50 Euro

D. Lechner             50 Euro

Riedlberger Fam.  100 Euro

A.-K. Mogk            50 Euro

D. Lechner             20 Euro

D. Schneider          50 Euro

 

Vielen Dank an alle Spender - es kamen 545 Euro zusammen, der Gesamtbetrag von 650 Euro wird komplett von TIN übernommen :-)


Dezember 2015

 

Heute haben wir wieder etwas von der lieben Ronja gehört. Es geht ihr "saugut" und sie hat eine neue Leidenschaft - auf Katzenkratzbäume klettern. Sie war mit ihrem Frauchen im Fressnapf und plötzlich klettert Ronja auf einen Kratzbaum und schaut sich in der Gegend um. Die Verkäufer staunten nicht schlecht und kurzerhand nahm ihr Fraule dann einen Kratzbaum für Ronja mit der nun ihr Lieblingsplatz ist. Ist doch toll was manche Hunde für Verhalten zeigen.