Transport am 01.07.2017

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 Charly, Brenda, Fatima, Fortuna, Daro, Kapitany, Leopold, Lilla, Luca, Venusz,


Aus dem Tierheim Mohacs:  

Birka, Bogyo, Suzy, Tilda, Györgli, Mazli

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 Füles, Szepi, Dörgi, Vanda, Bonca, Vasco (Bajnok)

 

Aus dem Tierheim Szeged:

Argo, Roland, Csacsa, Toni,

 

Vom Verein Fido (Nordungarn):

Berta, Giro,  Tessa

 

 

 

 

Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

Mein neues Leben

 

Ein Bericht von Willi aus Nagikanisza.. 10.10.2014

 

 

Hallo, ich muss mal ein wenig ausholen.., mein Name ist Willi, ungarisch Vili, ich bin ein reinrassiger Schnauzlab mit wunderbarem schönem schwarzen Fell. Geburtstag hab ich am 10.Februar 2013 und hab bis zum 21. Juni 2014 im Tierheim von Nagikaniszar gelebt. Ich war da ziemlich lange, das weiss ich, was vorher war, an das kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, da war ich zu klein, aber ich mag keine Ketten und grosse, polterige Männer auch nicht.

 

Eines weiss ich aber ganz genau, am 21.Juni 2014 veränderte sich mein Leben..Erst war mir nicht klar, warum ich da in eine Box einsteigen sollte..in ein Auto..(so heisst das alles..weiss ich inzwischen, Transportbox..Auto...J)

 

Ich kam also in diese Box..dann eine lange Autofahrt..ich war, ehrlich gesagt, ziemlich verunsichert.

Dann durfte ich plötzlich aussteigen, auf einem Parkplatz am Rasthof..es war dunkel aber die Menschen um mich herum sehr nett.

Zwei sehr nette Menschen freuten sich riesig mich zusehen, mir waren sie auch gleich sympathisch, muss ich sagen. (Ich weiss nun, daß sind Werner und Verena, meine Menschen J)

 

Na ja, dann wieder in eine Box..und wieder Autofahren..dann austeigen..und alles roch so anders, kannte ich nicht..ins Haus hab ich mich nicht getraut..aber Frauchen hat mich überredet..und ich bin dann rein..

Da wars schon schön..wir blieben dann noch lange wach..und irgendwann ganz früh morgens..hab ich dann aus Langeweile so ein Telefokabel durchgenagt.. und ein Häufchen musste auch sein..und piseln..

 

Heute bin ich natürlich stubenrein, muss ich mal ganz deutlich und ausdrücklich betonen.. aber damals, ich wusste eben nicht wie und wohin....aber es war mir niemand böse J..nur so Kabel kau ich immer noch gerne..

 

Mit Werner und Verena hab ich mich gleich prima verstanden, hätte ja auch gerne im Bett mitgekuschelt, aber das wollten die Beiden nicht. Ich hab ja auch ein sehr schönes eigenes Bett..und auf dem Sofa darf ich auch schlafen, sehr komfortabel, Beides. Ich geniesse es, von 2 Seiten gekrault zu werden.

 

Hier gibts noch Katzen, aber die sind ok, wir haben keine Probleme miteinander, auch die Kaninchen guck ich nur an.

Ich hab hier in den 3,5 Monaten schon so viele Freunde gefunden, und mein bester Freund ist der Paul, da gibt’s ja ein Video, könnt ihr hier sehen http://www.youtube.com/watch?v=kWmlc9-noQY

Dann gibt’s da noch Frau Pitou, Herrn Filou, Herrn Vince, Herrn Lui, Frau Anne, Frau Patty, und noch eine ganze Menge nette Mithunde .-) die treffe ich beim Gassi gehen..

 

Ach und das Futter..einfach lecker..(ich hab 2 Kilo zugenommen, bin bei 17 Kilo und hab knackige Muskeln) also es heisst BARF.. es gibt frisches rohes Rind, Huhn, Pansen etc und auch meine Lieblingsknochen..und natürlich Maus, selbst frischgefangen J, Katzen Trockenfutter klau ich mir auch immer gerne..

 

Ich gehe in die Hundeschule, guck bei den Anderen ab, kicher, kann schlafen, wann und wo und wie lange ich will, bin jeden Tag unterwegs morgens mit Herrchen, abends mit Frauchen, dazwischen buddel ich im Garten rum oder schlaf wieder eine Runde

 

Meine Tierärztin ist auch ganz toll und nett, ich hatte da ein Problem mit einem Faden, der sich nicht auflösen wollte, nach meiner Kastration..da hat sich seine Fistel gebildet, sehr lästig..

aber die Frau Dr.Willberg hat ein bischen operiert und danach gabs da so Homöodingens Kügelchen, Antibiotika und auch Propolis..und das hat geholfen..Frauchen hat mich die ganze Zeit so liebevoll bedoktert, da hab ich schon gleich freiwillig mein Bein hochgehoben..

 

Ich sage abschliessend: Danke TIN, das ich in mein neues, schönes Leben reisen durfte, ich bin sehr glücklich hier .

ich schnarche auch nur manchmal laut..psst ;-)

 

Es grüsst ein zufriedener

 

Willi