Folgende Hunde dürfen am 10.11.18 mit dem TIN - Transporter in ein neues Leben reisen:

 Tierheim Szeged:

  

Tierheim Mohács: Malna, Susi (PS)

 

Tötung Dombovar:  Besamel, Ismene, Bence, Luna

 

Tierheim Bogáncs: Emma

 

Tierheim Nagykanizsa: Bozont 2, Zabor

 

Tierhilfe Zala: Lüszi, Lola

 

 

Mit Fremdtransporteur reisen im Oktober 2018:

 

Merlin , Enrico , Mano, Mogyoro, Ninja, Hugo, Huba, Vanilia , Bacardi (Dombovar)

 Muszli, Lizi, Pepszi, Aszlan, Brenda, Szirup (Szeged)

Toni, Luijzi, Lili ( Bogancs )

Latabar, Tigris ( Mohacs)

Medve (TH Zala)

Vandur, Foltos 2 (TH Nagykanizsa)

 

 

QR-Code zur Selbstauskunft

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

Für weitere Infos klicken Sie bitte das Foto des jeweiligen Hundes an!


CIPO  nach ewiger Zeit wieder frei, eine Absage der Adoptanrten war auch mal wieder nicht nötig :-(

Mischling, Rüde, mittelgroß, geb. ca. Januar 2013

 

Cipo kam Ende Mai 2017 ins Tierheim nachdem er tagelang unter einem Gebüsch neben der Strasse gelegen hatte. Möglicherweise wurde er von einem Auto angefahren und bewegte sich anfangs kaum. Vermutlich ein Schock? Körperlich scheint er aber unverletzt. Er ist allerdings sehr ängstlich und hatte bisher sicher kein schönes Leben. Er zeigt aber keinerlei Aggression.

Er sucht also dringend liebe Menschen die ihm zeigen was es bedeutet geliebt zu werden und die ihm helfen Vertrauen zu lernen. Mit anderen Hunden versteht er sich gut. Vielleicht wäre es auch nicht schlecht, wenn im neuen Zuhause schon andere Hunde wohnen würden an dene er sich etwas orientieren kann.

 

Cipo ist ab Ende August 2017 ausreisefertig.

 

Cipos Film


GRIFFI

Mischling, Hündin, groß, ca. Januar 2006

 

Griffi ist seit dem 13. Juli 2018 im Tierheim Szeged.
Die nette Hündin hatte Besitzer, die sie abgaben, weil sie Ängste vor Sturm und Gewitter entwickelte. Ihre Menschen kamen mit der Situation nicht zurecht und gaben sie im Tierheim ab. Die Krankheit nennt sich "nerve paralysis"!
Gegen diese Symptome bekommt sie Vitamin B und es scheint zu helfen. Sie verliert langsam ihre Angst und kommt wieder gut damit klar. Sie ist eine tolle Hundedame, die gerne frisst, gestreichelt wird und auch noch ihre Runden drehen möchte. Mit anderen Hunden versteht sie sich auch sehr gut.


HEDI   vermittelt

Mischling, Hündin, mittelgroß, geb. ca. Januar 2018


Hedi kam am 10. Februar 2018 in das Tierheim Szeged. Sie wurde als verängstigter Welpe unter einem Stapel von Baumstämmen gefunden und ins Tierheim gebracht. Bis heute hat sie immernoch Angst vor Menschen und sucht daher dringend liebe Leute, die ihr mit Ruhe und Geduld zeigen, dass es keinen Grund dafür gibt. Trotz ihrer Angst zeigt sie dabei aber keine Aggressionen!

Mit anderen Hunden kommt sie gut aus.


Sie ist ab sofort ausreisefertig.


JONATAN

Rüde, Mischling, groß, geb. ca. Januar 2010

 

Jonathan kam schon im Januar 2010 ins Tierheim als sein Besitzer krank wurde und sich nicht mehr um ihn kümmern konnte.

Jonathan versteht sich gut mit anderen Hunden, doch vor fremden Menschen hat er Angst. Er zeigt dabei aber keine Aggressionen sondern läuft einfach ein paar Meter davon und beobachtet alles aus sicherer Entfernung.

Es wäre schön wenn der hübsche Hundemann bald ein schönes Zuhause bekommt. Sicher taut er schnell auf und gewinnt Vertrauen, wenn er Menschen um sich hat die ihm Zeit geben und ihn langsam daran gewöhnen, dass er keine Angst zuhaben braucht. Er soll sein Leben nochmal so richtig genießen können und lernen was es bedeutet in Sicherheit und Geborgenheit zu leben!

 

Er ist ab sofort ausreisefertig.


LANCOS

Mischling, Hündin, mittelgroß, geb. ca. Januar 2009


Lancos ist seit dem 01. Mai 2018 im Tierheim Szeged. Glücklicherweise wurde sie gefunden, denn sie wurde von jemandem ausgesetzt und einfach an einem Baum angebunden zurückgelassen. Sie wäre qualvoll verdurstet und verhungert. Man brachte sie nach ihrer Entdeckung gleich ins Tierheim. Sie wurde vermutlich ausgesetzt, weil sie krank ist. Sie hatte mehrere Tumore. Sie wurde zwar schon operiert, doch vermutlich kommen die Tumore zurück. Sicher kann man natürlich nicht sein... Die liebe Hundedame braucht nun ganz dringend einen Gnadenplatz, wo sie noch einmal erfahren kann was Liebe und Geborgenheit ist.

Sie ist ab sofort ausreisefertig.


LATYAK LALI

Pumimischling, Rüde, klein, geb. ca. März 2008

 

Latyak Lali befindet sich seit dem 22. März 2018 im Tierheim Szeged. Er wurde in Domaszék an der Ecke der Kossuth Lajos Straße vor einem Haus gefunden. Er ist ein ganz toller, freundlicher und vor allem weiser Hund der alles gerne hat. Egal ob Mensch, Hund oder Katz!
Wegen seinem Alter ist sein Herz leider nicht mehr das beste, also sucht er dringend eine Stelle, wo er seine letzten Jahre verbringen darf!
Er bekommt wegen seinem Herz folgende Medikament: Tritace, Digoxin, Papangin und Vitofylli.


LINDA

  

Mischling, Hündin, mittelgroß, geb. ca. 09/2007

 

Linda kam zusammen mit Csöpi am 11.03.2016 ins Tierheim. Sie waren beiden schon einmal im Tierheim Szeged, wurden dann aber zusammen adoptiert. Leider ist jetzt der Besitzer gestorben und die Erben haben die Hunden ins Tierheim gebracht. Sie haben kein Interesse an die Fellnasen. 
 
Linda ist eine ganz nette Hündin. Egal ob Mensch oder andere Tiere, sie findet jeden toll. Im Rudel kommt sie mit fast allen gut aus und freut sich über gemeinsamen Auslauf. Allerdings mag sie die kleinen Hunde nicht so. Sie hat eine tolle Seele und wir hoffen, dass sie bald die Chance hat ein artgerechtes und erfülltes Leben zu leben.
 
Leider hat sie aber Epilepsie, was man tierärztlich aber gut einstellen lassen kann. Trotz des kleinen Handicaps bitte nicht abschrecken lassen. Diese Krankheit ist heutzutage keine Seltenheit mehr!

 

Update 30.05.2016:

Linda lebt zusammen mit anderen Hunden in einem Rudel. Jedoch setzt sie sich auch schon mal durch, wenn andere Hunde zu aufdringlich werden. Aber dies liegt eventuell auch an der Stresssituation im Tierheim.

 

Menschen gegenüber ist sie sehr lieb und anhänglich. Allerdings kennt sie keine Leine.

 

UPDATE Februar 2017:

Linda sollte nicht zu kleinen Hunden ziehen, denn die mag sie gar nicht...

 

Ausreisestatus: reisefertig

 

Ein Film von Linda


MEDI

Mischling, Hündin, mittelgroß, ca. Februar 2010

 

Medi ist seit dem 14. Juli 2018 im Tierheim Szeged. Sie war noch ein Welpe, als sie zu ihrem Herrchen kam. Leider litt ihr Besitzer später an Demenz, so dass er Medi nicht mehr richtig versorgen konnte. Sie lebte nur noch an einer kurzen Kette und auch ein großer Tumor, der nicht behandelt wurde, wuchs und wuchs. Zum Wohle Aller, kam Medi dann nach einer langen Zeit glücklicherweise ins Tierheim und konnte versorgt und behandelt werden. Medi ist eine ganz liebe, nette und aktive Hündin. Mit anderen Hunden kommt sie prima aus!
Der Tumor wurde entfernt und wir hoffen er kommt nie wieder, damit sie noch ein glückliches Happy End erleben darf!


PERIKLESZ

Schäferhundmischling, Rüde, groß, geb. ca. Januar 2011


Periklesz ist seit dem 04. Mai 2018 im Tierheim Szeged. Auch ihn fand man streunend in der Gemeinde von Sándorfalva auf. Er wurde nach Sicherstellung ins Tierheim gebracht. Er ist ein lieber netter Hund. Er leidet leider unter einer Autoimmunerkrankung und ist auch nicht gut verträglich mit anderen Hunden.

 

Er ist ab sofort ausreisefertig.


R-WELPEN für weitere Fotos bitte auf das Hauptbild der einzelnen Hunde Klicken

Mischlinge, vermutlich mittelgroß werdend, geb. ca. Juni 2017

 

Repce, Rézi, Reno und Rozi wurden im September 2017 in einem Wald gefunden.

Alle vier waren sehr traumatisiert, so dass man leicht erraten kann, dass sie von Menschen bis dahin nichts gutes erfahren haben. Man merkte ihnen an, dass sie lieber gestorben wären, als einen Menschen in ihrer Nähe zuhaben.

Zum Zeitpunkt ihres Findens war das Tierheim allerdings zu voll und der Finder nahm die vier so lange bei sich auf.

Die Welpen entwickelten sich in dem neuen Zuhause sehr gut und verloren immer mehr an Angst und gewannen langsam Vertrauen zu den Menschen.

Doch dann kam der Tag an dem sie ins Tierheim umziehen mussten. Dies war ein großer Schritt zurück für die kleinen und man merkte sofort wie überfordert sie mit der neuen Situation waren. Sie wurden wieder sehr ängstlich und scheu. Dabei zeigen sie aber niemals aggressives Verhalten und sie beißen auch nicht.

Nach nun einiger Zeit im Tierheim haben sie sich an die Tierheimmitarbeiter gewöhnt und sind ihnen gegenüber weniger ängstlich.

Einer der vier Kleinen ist schon reserviert für ein Zuhause in Ungarn. Doch Reno, Repce und Rezi suchen dringend ebenfalls ihre Leute. Noch sind sie jung und besonders lernfähig, so dass sie leichter sozialisiert werden können und lernen können, dass nicht alle Menschen böse sind.

Wer schenkt den lieben Kleinen ein Zuhause in dem sie endlich erfahren was es heißt geliebt zu werden und das es auch ein Leben ohne Angst gibt?

 

Sie sind ab Ende Januar 2017 ausreisefertig.

RENO

Rüde

 

Film von Reno

REPCE

Rüde

Repces Film

REZI

Hündin

 

Film von Rezi


TOPI

Mischling, Rüde, mittelgroß, geboren ca. April 2004

 

Topi befindet sich seit August 2018 im Tierheim. Er kam dort hin, weil sein Herrchen verstorben ist und die Nachbarn sich nur vorrübergehend um ihn kümmerten. Topi vermisste sein Herrchen sehr und bei demVersuch sich auf die Suche nach ihm zumachen stürzte der arme Hund vom Zaun. Dabei zog er sich eine Hernia zu. Der liebe Senior kann zwar laufen und teilweise rennt er sogar noch ein wenig, aber die Bewegungen sind nicht so „schön“ wie bei „normalen“ Hunden.
Topi versteht sich aber mit Artgenossen auch sehr gut.

 

Er ist reiserfertig ab Anfang November 2018.