Transport am 30.09.2017

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 


Aus dem Tierheim Mohacs:  

 

 

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 

 

 

Aus dem Tierheim Szeged:

 

 

 

 

 

 

TIN nun auch bei instagram
Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

Happy End - Wladi kam im Dez. 15 bei der Gewerkschaft für Tiere e.V. in München unter und geht mittlerweile schon mit den Hunden im Rudel spazieren!!!!! Die Wartezeit auf den richtigen Platz hat sich gelohnt!

 

Wladimir - ein Fall wo TIN leider nicht mehr helfen kann.... seint Tötungstermin ist schon lange fällig...

 

Wladimir ist leider einer der Hunde aus der Tötung den TIN nicht vermitteln kann. Wir haben ihn kennengelernt, er hat ein starkes Territoralverhalten und Beschützerinstinkt. Inzwischen ist es zwei Personen möglich ihn zu führen, kommt allerdings eine Person zu Nahe würde er gewiss zupacken....

 

Kata und Andras liegt der Hund trotzdem am Herzen und somit fristet er weiterhin in der Station vor sich hin, im kleinen Zwinger :-( Die Vertrauensleute von Wladimir holen ihn fast täglich heraus - aber es ist eigentlich ein trauriges Leben. Zudem belegt er einen der Zwinger für die anderen Tötungshunde - es sind ja nur 16 Stück die zur Verfügung stehen. 

 

Ob sich für ihn je was findet? Es ist ungewiss... er wäre sicherlich ein guter Wachhund - an ihm kommt keiner vorbei. Aber ob es je eine Person gibt die sich die Aufnahme von Wladimir zutraut? 

 

Wir hoffen die Help-Gruppe kann eines Tages einen passenden Menschen finden.... 

Wladimir

Kuvaszmix, Rüde, geb.ca 10/2008, ca. 60cm Schulterhöhe

 

Die einzige Information, die wir bekamen, war: "Vorsicht, sehr bissig!", und tatsächlich quittierte Wladimir jede Annäherung an seinen Zwinger mit einem Knurren. Wir warfen ihm Leckerlis in den Zwinger und ließen ihn zunächst in Ruhe. Wie wir erfuhren, war er mit der Stange eingefangen worden. Klar war, dass Wladimir Angst hatte und am liebsten in einem Loch im Boden verschwunden wäre. Einen Tag später konnten wir ihn bereits aus dem Zwinger holen und von einem bissigen Hund war nichts mehr zu spüren, wie die Bilder eindrucksvoll zeigen. Er lässt sich anfassen und streicheln und gibt die Pfote, wenn er gerne mehr davon hätte ;)

Wir vermuten, dass Wladimir ein Kuvaszmix ist, also einen Anteil Herdenschutzhund in sich trägt. Darüber sollten sich zukünftige Besitzer im Klaren sein. Diese Hunde gehen nicht freudig und stürmisch auf jeden Fremden zu und sie brauchen eine solide Führung.

Wie sich Wladimir mit Artgenossen versteht, können wir noch nicht sagen.

Wir wünschen uns für ihn ein Zuhause in der ländlichen Umgebung mit einem sicherern eingezäunten Grundstück.

 

Tötungstermin ab 13.02.2015

 

UPDATE 14.02.2015


Wladimir hat ein paar Spaziergänger, mit denen er klarkommt, anderen Menschen gegenüber zeigt er sehr wechselhaftes Verhalten, mit der deutlichen Tendenz, Entgegenkommen als Schwäche auszulegen. Bislang findet er andere Hunde ausnahmslos überflüssig. Wladimir MUSS in sehr erfahrene Hände, zu Menschen, die ihn klar und unmissverständlich führen können.

 

Update 21.03.2015:

 

Wladimir wird immer ruhiger und händelbarer! Er kann immer mehr mit fremden Menschen spazieren gehen und keift nicht mehr ständig andere Hunde an. Wir sind zuversichtlich, dass es mit viel Arbeit und Geduld ein ganz toller Hund werden kann!