Transport am 29.10.17

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Tierschutzprojekt Ungarn e.V.:

Kormi (PS), Chaplin, Csoki, Aladar

 

Transport am 03.11.17

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 


Aus dem Tierheim Mohacs:  

 

 

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 

 

 

Aus dem Tierheim Szeged:

 

 

Tierschutzprojekt Ungarn e.V.:

 

 

 

 

 

 

TIN nun auch bei instagram
Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

TIN bei der Arbeit in Ungarn zu sehen in der ZDF-Drehscheibe  und Hallo Deutschland

 

Das Highlight im Jahr 2015 war der Fernsehbericht über die Tätigkeit von Tierheimleben in Not e.V. in Ungarn. 

 

Drei Tage lang begleitete uns Christoph Gocke vom ZDF Anfang September 2015 in Ungarn und hielt vieles von unserer Arbeit mit der Kamera fest. Am 13. Oktober 2015 war es dann soweit - der Kurzfilm wurde in "Hallo Deutschland" und in der "ZDF-Drehscheibe" ausgestrahlt. 

 

Der Film ist sehr gut gelungen und brachte auch Vielen einen kleinen Einblick was uns so alles in Ungarn erwartet und was zu tun ist. Auch unsere Familien bekamen hierdurch einen Einblick und waren beeindruckt. 

 

Ermöglicht hat uns die Produktion Michael Berger, Produktionsleiter vom ZDF. Er begleitete bereits einen Hundetransport von uns und ist selbst Besitzer eines Hundes aus dem Tierheim von Kaposvar. Ganz großen Dank!

 

Die Produktion des Filmes war sehr aufregend und eine komplett neue Erfahrung für uns alle! Wir hatten aber auch sehr viel Spaß dabei - Danke Christoph es waren drei interessante und aufregende Tage!

 

Wir möchten allerdings nochmals darauf hinweisen, daß es sich bei der Vermittlung von Hunden aus dem Ausland um eine genehmigungspflichtige Tätigkeit nach TierSchG §11 Abs. 1 Punkt 5 handelt. Auch für die Unterstützung und Hilfe von ausländischen Tierheimen als Verein sind etliche Regeln einzuhalten. Bevor man diese Tätigkeiten aufnimmt sollte man sich dringend bei seinem Veterinär- und Finanzamt erkundigen.

 

Nachfolgend ein paar Fotos von den Dreharbeiten:

 

 

Christoph im Fachgespräch mit Sandór Marósne
Zsuzsa bei Dödölle-Kochen