Transport am 29.10.17

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Tierschutzprojekt Ungarn e.V.:

Kormi (PS), Chaplin, Csoki, Aladar

 

Transport am 03.11.17

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 


Aus dem Tierheim Mohacs:  

 

 

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 

 

 

Aus dem Tierheim Szeged:

 

 

Tierschutzprojekt Ungarn e.V.:

 

 

 

 

 

 

TIN nun auch bei instagram
Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

Diese Hunde dürfen leider aufgrund ihrer Rasse nicht
nach Deutschland vermittelt werden!


smilezieht mit ihren Welpen auf PS nach Österreichsmile

Lujza

Hündin, Mischling, geb. ca. 2014., ca. 50 cm SH 

Lujza war nur Haut und Knochen, als zu uns kam. Sie hat als Kettenhund gelebt, ihr Kette war 70 cm lang. Ihre Familie ist umgezogen, sie haben die Hündin einfach an der Kette gelassen. 

 

Lujza ist sehr lieb zu uns, sie ist menschenbezogen und genießt die Streicheleinheiten.

 

Lujza hatte 6 Welpen, davon zwei Welpen sind leider gestorben. Die Welpen waren 3 Tage alt, als sie zu uns kamen. Lujza ist eine gute Mama, sie kümmert sich gut um die Welpen. 

 

Lujza war in schrecklichem Zustand, sie war sehr dünn, war voll mit Flöhen. Sie bekommt Premium Futter und hat schon etwas zugenommen. 

 

Mit anderen Hunden ist sie lieb. 

 

Hier geht es zu ihrem Film

 

Für weitere Bilder bitte auf das Hauptfoto klicken!

 

Der Tötungstermin ist abgelaufen. Da die Welpen noch zu klein sind, darf sie dennoch erst ab November ausreisen


 Julia

American Staffordshire, Hündin, geb. ca. 2014, ca. 45cm Schulterhöhe

Der Tötungsmann brachte Julia und ihren Freund Romeo (unter Rüden zu finden) in die Tötung. Sie lebten in einem kleinen Dorf nähe Dombovar bei ihrem Besitzer. Das Grundstück war nicht sicher eingezäunt und die beiden konnten ausbrechen und fielen Passanten mit ihrem Dackel auf der Straße an.

Sie wurden eingefangen und kamen so in die Tötung und der ehemalige Besitzer möchte sie nicht zurückhaben.

Julia ist eine Frohnatur und ist stets freundlich, nett und lieb. Man merkt aber, dass Julia noch nicht viel Erziehung genossen hat. Sie zieht noch sehr stark an der Leine. Unsere Helfer üben dies nun täglich mit ihr. Die Hübsche ist auch froh über Hundegesellschaft in ihrem neuen Zuhause, diese findet sie Klasse und versteht sich super mit ihnen.

Wer schenkt dem hübschen Hundemadel schnell ein Zuhause, damit Julia nicht solange im kleinen Zwinger leiden muss?!

 

Hier ein Film von 10/2016!

 

Tötungsfrist läuft am 27.02.2016 ab

neue Bilder von April 2016: