Transport am 03.11.17

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 


Aus dem Tierheim Mohacs:  

 

 

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 

 

 

Aus dem Tierheim Szeged:

 

 

 

 

 

 

TIN nun auch bei instagram
Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

März 2017

 

Weitere Hilfe in das Tierheim in Nagykanizsa müssen wir künftig einstellen da keinerlei Vertrauensbasis mehr vorhanden ist.

 

Das Tierheim ist seit 2016 offizielle Tötungsstation! Es werden dort viele Tiere getötet. Unser Hilfsangebot - "Problemhunde" zu übernehmen bzw. uns diese zu melden damit wir helfen können, wurde nicht angenommen. 

 

Auf solch einer Grundlage können wir weiterhin dort keinen Tierschutz betreiben da nur die Äusserlichkeiten des Tierheimes im Vordergrund stehen. In der Zeit von 2013-16 haben wir in dieses Tierheim über 20.000 Euro investiert. Leider konnten wir ein tierschutzgerechtes Umdenken dort nicht erreichen. 

 

Da uns etliche Tiere dort noch persönlich am Herzen liegen möchten wir versuchen, diese noch zu vermitteln. Ob die Bereitschaft des Tierheimes dazu da ist, ist noch offen.

 

Wir als Verein konnten vielen Tieren aus diesem Tierheim ein Zuhause vermitteln, leider waren wir von der menschlichen Seite mehr als enttäuscht.


Oktober 2016 

 

Wir möchten einen kurzen Zwischenstand der Entwicklung des Tierheimes in Nagykanizsa geben.

 

Aussenanlagen sind nun komplett, die Wege wurden betoniert, die Abläufe geschaffen. Das tierärztliche Zimmer ist komplett und die Quarantänestation der Stadt steht. 

 

Leider gestaltete sich eine gute Zusammenarbeit seit Jahresbeginn sehr schwierig, durch zu wenig Eigeninitiative und Offenheit. Da das Tierheim eine für ungarische Verhältnisse top ausgestattete Anlage ist werden sich unsere Projekte dort vorerst auf Futterlieferungen reduzieren. Desweiteren werden wir versuchen Notfälle dort heraus zu holen.