Folgende Hunde dürfen am 25.8.18 mit dem TIN - Transporter in ein neues Leben reisen:

 Tierheim Szeged:

 Paula

Tierheim Mohács:

 Adam, Leo (PS), Gizi

Tötung Dombovar:

Marcel, Manfred, Marci, Marshall, Little Rock, 

Tierheim Bogáncs:

Kyra, Dorothy

Tierheim Nagykanizsa:

Dara 

Tierhilfe Zala:

 

Im August fahren mit Fremdtransporteur:

Antonia, Dalma, Dani, Kiwi (Dombovar)

Piroska (Bogancs)

Peter (Nagykanizsa)

Panny (Nagykanizsa) PS 

Dodi (Nagykanizsa) 

Kicsi (TH Zala)

Malloy , Sara (TH Mohacs)

Folgende Hunde dürfen am 06.10.18 mit dem TIN - Transporter in ein neues Leben reisen:

 Tierheim Szeged:

 

Tierheim Mohács:

 

Tötung Dombovar: 

Dollar

 

Tierheim Bogáncs:

 

Tierheim Nagykanizsa:

 

Tierhilfe Zala:

 

Im September fahren mit Fremdtransporteur:

 

QR-Code zur Selbstauskunft

spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

Piris - OP - Rechnung - wir hoffen daß nun alles gut wird bei Piri!

5.3.18 - es geht aufwärts bei Piri :-) hier die neueste Meldung:

 

kurzer Zwischenstand: Piri ist wieder ganz die Alte!! Sie steht schon wieder, meckert wenn ihr was nicht passt und möchte aus der Box raus. Es ist jetzt schon schwer sie zu bändigen. Das Bein ist noch geschwollen (siehe Foto), sieht aber sonst ganz gut aus. Die Klinik hat nochmal angerufen wegen der Blutwerte. Es ist alles ok. Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse sind in Ordnung. Da bestand ja der Verdacht, dass etwas nicht stimmen könnte weil Piri immer so dünn ist und weil die Haut so trocken ist. Ich hab etwas Aufbaunahrung besorgt. Für die Haut soll sie Allerderm bekommen. Lachsöl, Leinöl oder ähnliches bekommt sie schon länger. 


1.3.18 - heute war Piris zweite OP - hier ein kurzer Bericht vom Frauchen nach der OP:

 

Die OP ist gut verlaufen. Sie war aber sehr kompliziert. Es mussten einige Muskeln und Sehnen verlagert werden. Es hat sich herausgestellt, dass die Beinknochen gar nicht so schief waren, wie angenommen. Sie wurden nur in diese Lage gezogen, da die Kniescheibe völlig außerhalb lag. Jetzt wo alles an Ort und Stelle sitzt, sieht das Bein richtig gerade aus. Die Heilungsphase wird sehr lange dauern, da sämtliche Strukturen nun "umlernen" müssen. Sie hat nun absolute Boxenruhe. Die ersten drei Wochen darf sie gar nichts. Sie hat starke Schmerzmittel bekommen, trotzdem weint sie, wenn sie sich bewegt. Metacam reicht dieses Mal nicht. Sie bekommt zusätzlich Opiate. Aber Piri ist zäh, sie wird es schaffen!! Ich berichte die nächsten Tage, wie es ihr geht.


Januar 2018 - Piri geht es nun besser - ihr OP-Termin für das zweite Bein steht nun fest, der 1. März 2018!!!

 

Hier die Nachricht von ihrem Fraule:

 

"Piris Pfote ist abgeheilt und sie war bisher nicht mehr dran. Am linken Knie hat sich ein kleines Ödem gebildet. Mein Tierarzt meinte, es hat sich ein Pin gelöst. Das war wahrscheinlich doch die Ursache dafür, dass sie sich aufgebissen hat. Das hatte die Tierklinik Hofheim schon vermutet. Die Pins müssen auf jeden Fall raus. Ich habe gestern mit der Tierklinik telefoniert. Der OP-Termin ist am 1. März. Sie machen die Pins gleich mit raus. Das geht in einer Sitzung mit dem rechten Knie. Es bleibt trotzdem bei dem vereinbarten Preis, d.h. es kostet nichts extra. Der Neurologe schaut vor der OP auch nochmal drauf." 

 

Wir drücken Piri feste die Daumen damit alles mal besser wird in ihrem Leben! Danke für alle Unterstützer !

Oktober 2017 - Piri's Frauchen würde sich über Sachspenden freuen!

 

Judith wäre dankbar für Sachspenden für Piri, die Kosten sind immens. Hier eine Liste was sie benötigt. Wer Ihr etwas zukommen lassen möchte darf Sie gerne anschreiben:

 

Pampers Größe 1, Malerkrepp, Wickelunterlagen, Feuchttücher, Hundeshampoo, Verbandmaterial (Selbstklebende Binden, Polsterwatte, Klebeband), Schutzhöschen Gr. S, Kosmetiktücher, Waschmittel (die Waschmaschine läuft täglich. Manchmal sogar zweimal), B-Vit complex Tabletten von cp-pharma, Karsivan Tabletten (50 mg), Desinfektionsmittel, Putzmittel (der Eimer steht ständig parat), Pfotenpflegecreme, Kauröllchen (das gebe ich ihr immer, damit sie ihre Nagewut daran auslassen kann), Pfotenschuhe bzw. Hundesöckchen (die kleinsten die es gibt)... 

 

judith.wolf@kabelbw.de

 


8.10.17 - leider schlechte Info für die 2. OP von Piri :-(( alles wird auf das nächste Jahr verlagert werden müssen:

 

"ich kam leider noch nicht dazu neue Fotos zu machen. Ich weiß noch gar nicht, ob das mit der OP überhaupt dieses Jahr noch was wird. Piri hat eine riesige Wunde am linken Ballen. Wahrscheinlich ist sie in etwas reingetreten und hat sich über Nacht ein riesiges Loch in den Ballen gebissen :-((. Das ist so tief, dass man die Sehen sehen kann. Ich war heute mit ihr beim Tierarzt. Nähen kann man es nicht, da es viel zu breit ist. Man müsste es mit künstlicher Haut decken. Wir versuchen nun erstmal ob es so zu heilt. Sie hat nun einen Pfotenverband. Dummerweise ist es links. Wenn nun das rechte Bein operiert werden würde, könnte sie gar nicht mehr laufen. Es kann einige Wochen dauern, bis es zu ist. Im Oktober klappt es daher nicht mit OP.  Mitte/Ende November muss ich meinen Großzeh operieren lassen und im Dezember/Januar möchte ich die weite Strecke nicht unbedingt fahren. Ich denke mal, dass es auf jeden Fall Ende Februar wird, bis wir beide wieder hergestellt sind. Fotos schicke ich sobald ich ein paar schöne habe"

 

Das Fraule von Piri wird uns auf dem Laufenden halten wie es weiter geht :-(


Nachdem die erste OP von Piri erfolgreich abgeschlossen wurde kann nun die zweite OP - die leider viel viel schwerer werden wird, geplant werden. Judith war bei der Tierärztin und hat alles besprochen... Hier Ihre Nachricht an TIN vom 10.4.17

 

Hallo Sabine,

so, hab gerade mit Fr. Dr. Scheich telefoniert. Wegen dem zweiten Bein sieht es folgendermaßen aus: geplanter Termin ca. Oktober 2017. Kosten werden bei ca. 1000 Euro liegen. Sie meinte, dass sie die OP erstmal so probieren will. Also ohne Umstellung der Knochen. Mit Umstellung lägen die Kosten bei 2000 Euro und es wäre eine riesige OP mit einer langen Schonzeit. Da lohnt es sich, das Ganze erstmal "normal" zu probieren. Wenn die Kniescheibe danach nicht dort bleibt wo sie soll, kann man in einem zweiten Eingriff immer noch umstellen. Das wäre ein guter Kompromiss und wenn es klappt, bleibt Piri einiges an Leidenszeit erspart. Zwecks genauem Termin soll ich mich gegen Ende September melden, dann machen wir es wieder so wie beim letzten Mal. Also morgens die Voruntersuchung und nachmittags gleich OP. 

Piri darf sich nun endlich wieder bewegen. Ich war heute mit ihr im Garten. Hab dir einige Bilder angehängt. Sie hat sich so gefreut!! Auf den Bildern lacht sie richtig!! Sie ist so happy und genießt ihre neue Freiheit in vollen Zügen!! Das hat sie sich verdient und bis zur nächsten Zwangspause darf sie den Sommer so richtig auskosten ;-).

Liebe Grüße und vielen Dank an euch und die vielen Spender!!!!!!!!!!!!!

Judith und Piri

 

HIER kann man die bisherige "Leidensgeschichte" von Piri nachlesen und wir hoffen daß sie irgendwann wie ein ganz normaler Hund leben darf!

 

Fotos von Piri Anfang April 2017 

Vielen Dank für die Spenden für die zweite OP von Piri:

 

Spendeneingang für die 2. OP (zweites Bein)

 

K. Eisenschmidt-Küspert 20 Euro

anonymer Spender 250 Euro

D. Lechner 70 Euro

Peggy Thiele 25 Euro

D. Lechner 60 Euro

Fam. Löwenstein 50 Euro

D. Lechner 40 Euro

T. Draheim 100 Euro

D. Lechner 20 Euro

D. Lechner 25 Euro

D. Lechner 100 Euro

M. Hömig 150 Euro (betterplace)

 

 

Die Kosten für Piris 2. OP sind finanziert - wir warten nun nur noch darauf, daß Piri gesund wird und die OP durchgeführt werden kann!

 

 

 

Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende unter dem Kennwort PIRI - vielen Dank!

 

Tierheimleben in Not e.V.

Sparkasse KU-KC

BLZ 771 500 00      Konto-Nr. 10 12 35 257

IBAN: DE26 7715 0000 0101 2352 57

BIC: BYLADEM1KUB