Transport am 01.07.2017

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 Charly, Brenda, Fatima, Fortuna, Daro, Kapitany, Leopold, Lilla, Luca, Venusz,


Aus dem Tierheim Mohacs:  

Birka, Bogyo, Suzy, Tilda, Györgli, Mazli

Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 Füles, Dörgi, Vanda, Bonca, Vasco (Bajnok), Livi, Ella

 

Aus dem Tierheim Szeged:

Argo, Roland, Csacsa,

 

Vom Verein Fido (Nordungarn):

Berta, Giro,  Tessa,

 

 

 

 

Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

Update 1.6.17 - leider musste die Hilfsaktion eingestellt werden - trotz bitte uns auf dem Laufenden zu halten erfolgt dies seitens des Tierheimes nicht! Wir haben durch facebook erfahren daß ca. 12 Welpen gestorben sein müssen und die anderen verbliebenen Tiere binnen einer Stunde für 23 000 huf vermittelt wurden - ungeimpft mit der nötigsten Versorgung! Ein "normaler" Hund (kein Rassewelpe) bekommt man im TH für 5000 huf (kastriert, gechipt und geimpft) Es ist für TIN wieder mal eine Bestätigung, daß es in Ungarn Tierheime gibt denen man gar nicht helfen kann. Das einzige was wir dort für die Tiere tun können ist, ein paar Notfälle in ein besseres Leben zu vermitteln. Mehr können wir nicht tun - da dort keine Bereitschaft ist umzudenken! 

 

Illegaler Welpentransport landet im Tierheim in Nagykanizsa - 15.5.17

 

Fährt man von Nagykanizsa los Richtung Slowenien passiert man immer eine Polizei-Kontrollstation kurz vor der Grenze. Wir kennen diese Station und wurden auch schon oft angehalten, aber wir brauchen uns da keine Sorgen machen! Und wir müssen dankbar sein daß es diese Station gibt – denn am 15.5.17 abends wurde dort ein roter Kleintransporter gestoppt. Ein Mann, 25 Jahre alt, Italiener, transportiere 54 Welpen der Rassen Englische Bulldogge, Kavalier King Charles, Beagle, Labrador, Bichon frise, Spitze und noch andere Moderassen, noch nicht mal 8 Wochen alt – ohne jegliches Futter und Wasserversorgung. EU – Pässe und Chip sind nicht vorhanden.

 

Die neuste EU – Verordnung schreibt vor, Hunde dürfen erst mit gültigem Tollwut-Impfschutz das Land verlassen und das heisst, eine Tollwut-Impfung ist erst gültig wenn das Tier bei der Erstimpfung mindestens 12 Wochen alt ist. Die Gültigkeit der Tollwutimfpung setzt erst nach 21 Tagen nach Impfung ein.

 

Ein illegaler Welpentransport diesmal gestoppt im „Produktionsland“ der armen Tiere. Im Moment befinden sich die Hunde im bereits überfüllten Tierheim von Nagykanizsa. Wir kennen alle die illegalen Welpentransporte hier in Deutschland, was es für eine immense Belastung für ein deutsches Tierheim ist so eine „Ladung“ Welpen am Leben zu erhalten. Was es für die Welpen bedeutet in einem ungarischen Tierheim zu landen, wo ganz andere Standards herrschen, kann sich kaum einer vorstellen. Dort gibt es nicht mal genügend Impfungen für die vorhandenen Insassen, geschweige den für so eine Herde an Welpen.

  

Da es eine Beschlagnahmung ist und die Eigentumsverhältnisse geklärt werden müssen dürfen die armen Hunde nicht mal gechippt und geimpft werden. Es wurde nun erstmal ein Parvoserum gegeben damit die Hunde überhaupt gegen all die Tierheimkeime einen kleinen Schutz haben.

 

TIN e.V. hat sich bereit erklärt die Serumgaben (pro Hund 11 Euro) zu übernehmen. Ausserdem fehlt es an vielen Welpenfutter. Sie werden nun Konserven kaufen da es im Tierheim überwiegend nur Hartfutter und Lebensmittelreste aus den Kaufmärkten gibt.  Auch hier wird TIN e.V. Kosten übernehmen.

 

Wie es mit den Hunden weiter geht wird sich erst die nächsten Tage herausstellen :-(

 

Wenn Sie uns hierbei unterstützen möchten freuen wir uns auf Ihre Spende auf unser Vereinskonto oder per paypal / betterplace unter dem Kennwort: Welpentransport

 

Tierheimleben in Not e.V.

Sparkasse KU-KC

BLZ 771 500 00      Konto-Nr. 10 12 35 257

IBAN: DE26 7715 0000 0101 2352 57

BIC: BYLADEM1KUB