Schutzgebühr und was beinhaltet sie?

Startseite / Schutzgebühr und was beinhaltet sie?
All

Warum gibt es eine Übernahmegebühr und wie wird Sie verwendet ???

Hunde die fix vermittelt sind müssen ausreisefertig gemacht werden, dies beinhaltet folgende Punkte:
  • Kastration/Sterilisationskosten (wenn Hund alt genug)
  • Impfung (5-fach Imfpung – Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis, Zwingerhusten, Staupe)
  • Extra-Behandlung von Welpen (Parvoserum, Entwurmung)
  • Tollwutimpfung
  • EU-Pass und Chip
  • Transportkosten
  • Spot-On-Präparat
  • Wurmmittel, Giardienmittel
  • CaniV-4 (leish) Schnelltest (Dirofilarien, Anaplasmose, Borrelliose, Ehrlichiose
Unsere Schutzgebühren betragen (inkl. Transportkosten mit dem TIN-Transporter):
Schutzgebühr für kastrierte Hunde
      410 €
Schutzgebühr für unkastrierte Hunde (Rückerstattung gg. Vorlage einer Arztrechnung 70 € bei Kastration in D)
      360 €
Vermittlungsnachgebühr für Tiere ab 7 Jahren
nach Vereinbarung
Bei Notfällen und behinderten Tieren bitten wir, die Schutzgebühren mit dem Vermittler zu besprechen!
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Übernahmegebühr nicht verhandelbar ist! Wir akzeptieren keine Ratenzahlungen und müssen darauf hinweisen, dass die Gebühr bei Vertragsabschluss fällig ist.

Die Schutzgebühr beinhaltet bei Übergabe ein hochwertiges Panikgeschirr der Firma brustgeschirr.com – dies ist für die Abholung und Anfangszeit zum Bindungsaufbau zwingend notwendig! In dieser Phase fanden leider viele Tierschutzhunde schon den tot, wir bitten Sie unseren Rat zu beherzigen!

Die Schutzgebühren sind inkl. 7 % Mehrwertsteuer, die an das Finanzamt abgeführt werden müssen!