Tötungshund Dombovár

Startseite / Tötungshund Dombovár
Auf dieser Seite möchten wir speziell die Hunde aus der Tötungsstation in Dombovár vorstellen. Die Station ist KEIN Tierheim! Es werden dort zwar keine Tiere mehr getötet und die Tiere können in die übergehende Auffangstation nach der gesetzlichen 14-Tage Frist, übersiedeln.
Aber da dort alle Hunde aufgenommen werden müssen, egal ob bissig, beschlagnahmt, tot krank oder entlaufen, ist die Station mit ihrer geringen Kapazität sehr schnell überfüllt (ca. 52 Auffangzwinger) Eine handvoll ehrenamtlichen Helfer kümmert sind dort in ihrer Freizeit um die Tiere (nach Feierabend und am Wochenende) Der tägliche Auslauf der Hunde ist sehr gering, da jedes der Tiere in der wenigen Zeit wo die Helfer vor Ort sind, in den Auslauf kommen soll.
In den letzten Monaten war die Station sehr schnell überfüllt und es konnten keine Hunde mehr aufgenommen werden. Um den Druck etwas zu nehmen würden wir uns freuen, wenn es auch übernehmende Organisationen oder Tierheime in Deutschland geben würde die aus der Station Hunde aufnehmen könnten. Unsere Pflegestellen sind leider auch nur begrenzt. Haben Sie fragen hierzu, schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@tierheimleben-in-not.de
Interessenten die einen Hund aus der Station auf Endstelle adoptieren möchten sind willkommen, hierfür benötigen wir vorab Ihre SELBSTAUSKUNFT damit wir einschätzen können, ob der Hund zu Ihrer Lebenssituation passen würde.
Alle Hunde die vermittlungsfähig sind bringen wir auf unsere Homepage. Die Tiere werden vor Ort von einem Tierarzt untersucht. Die Bescheinigung und eine Beschreibung können Sie jeweils im Fotoalbum bzw. auf der Vorstellungsseite des Hundes nachlesen.
Die Station wird von uns schon seid 2011 betreut, die bisherige Entwicklung können Sie unter DOMBOVÀR (bitte anklicken) nachlesen!
Search
Generic filters