Mamó, eine Dackelomi wurde in der Tötung in Dombovár abgegeben….

ein älteres Ehepaar brachte die Hündin vorbei, angeblich wurde sie gefunden, aber alle Beteiligten in Dombovár glaubten es nicht.

Was sie dann sehen mussten war schockierend. Sie hatte einen geplatzten Tumor am Bauch und noch viele weitere Tumore daneben. An den Füssen ebenso, die Nägel waren viel zu lang. Die Zähne im desolaten Zustand und jeder Bissen war wohl eine Qual…

Sie musste sich erstmal etwas erholen und die Entzündung musste zurück gehen, damit sie operiert werden konnte. 5 Zitzen wurden ihr entfernt, die Zähne behandelt, Krallen geschnitten und der Tumor am Bein entfernt.

Ein Snaptest wurde auch gleich gemacht der negativ ausgefallen ist.

Sie muss sich erstmal von dieser Behandlung erholen, kastriert wurde sie nicht mehr daß hätte sie nicht mehr verkraftet.

In unserem Album kann man einige Fotos vom Zustand der armen Hündin sehen – es ist nichts für schwache Nerven 🙁

Wer gerne bei den Operationskosten helfen möchte, wir freuen uns über jede Hilfe unter dem Kennwort “Mamó”

Tierheimleben in Not e.V.
Sparkasse Kulmbach-Kronach
BIC: BYLADEM1KUB
IBAN: DE26 7715 0000 0101 2352 57