Kugli

Kugli
Der Besitzer des kleinen Kugli verstarb. Er konnte sich auch vorher wohl schon länger nicht um seine Hunde kümmern. So kam Kugli mit 5 Freunden gemeinsam nach Szeged ins Tierheim. Zuerst war er sehr ängstlich, inzwischen nimmt er Leckerlis aus der Hand und lässt sich streicheln.
Das Laufen an der Leine wird jetzt geübt, wir hoffen, dass er schnell seine Angst davor verliert und bald in sein eigenes ruhiges Zuhause reisen kann. Kugli kann gern als Zweithund vermittelt werden, da er sich so gut mit seinen Hundefreunden versteht. Sonst wünschen wir uns eher ein etwas ruhigeres Zuhause – nicht mitten in der Stadt – für den kleinen Mann.
Update 21.12.22: Kugli hat schon ganz viel von seiner Angst verloren, er frisst aus der Hand, lässt sich gern streicheln und freut sich über die Menschen. Er ist jetzt bereit für ein eigenes Zuhause.